HAHNENKAMM RENNEN KITZBÜHEL

HAHNENKAMM RENNEN KITZBÜHEL

Große Ehre und Herausforderung für die beiden studierten Sportwissenschafter: Sie sorgen beim wohl größten Skirennen der Welt für eine unverwechselbare Stimmung sorgen.

Flo Rudig moderiert den Slalom, Bruder und DJ Tobi produziert das Musiklayout und mischt live ab. Zusammen mit dem Radio-Team von Ö3 (u.a. mit Robert Kratky) und dem TV-Team des ORF entsteht 2009 eine neue Dimension der multimedialen Fan-Unterhaltung entstehen. Der Veranstalter spricht von den “besten Stimmungsmachern“.

Der Moderator Flo Rudig schildert seine Eindrücke: “Das Gefühl war ein gemischtes, als ich nach der Abfahrts-Siegerehrung den Balkon des Zielhauses betreten hab. Tausende Fans erwartungsfroh, in einem unglaublich bunten Fahnenmeer vereint, und die Frage: Wie würden sie zu unseren Klängen tanzen und auf meine Ansagen reagieren. Die Wirklichkeit übertraf die Überwartung – ganz ehrlich. Was da abging – es war ein einziges Flow-Erlebnis. Alle 15 der weltbesten Slalom-Läufer wurden auf die Bühne gepeitscht, Tausende rissen die Arme hoch, klatschten in einem Rhythmus, feieten. DJ Tobi hat sich bei jedem der Athleten über seine Lieblingssongs erkundigt und auch die Fanclubs getroffen. Und genau in diesen Minuten passt es perfekt. Ich möchte mich bedanken – Fans, ihr ward großartig!!! Das ist ein richtiges Hochgefühl!

Das Fahnenmeer dann auch am Tag darauf am Ganslernhang – zwar fallen sämtliche rot-weiß-roten Slalom-Asse dem selektiven Kurs und dem pickelharten Untergrund zum Opfer – Kitzbühel ist jedoch international. Selbst der iranische Grasski-Welmeister mit Startnummer 85 wird befeiert! Und mit Liseroux Julien gibt’s einen historischen Sieger. Noch nie hat der Franzose ein Weltcup-Rennen gewonnen.