HANDBALL CHAMPIONSLEAGUE

HANDBALL CHAMPIONSLEAGUE

Geniale Spiele, geniale Stimmung. Keinen der 20.000 Zuseher in der Kölner Lanxess Arena hält es auf den Sitzen – das erste Final4 in der Geschichte der Handball Champions League wird zum vollen Erfolg!

Ich hab zwar keine Stimme mehr – dafür umso mehr Stimmung,” schmunzelt Stadionmoderator Flo Rudig, der die Besucher der Köln Arena zwei Tage lang unterhalten hat. ROODIXX waren dabei voll eingespannt: Neben der Moderation waren sie verantwortlich für die Musik und die gesamte Entertainment-Planung und -Koordination.

Alleine die Laser-/Licht- und Feuershow vor dem Players’-Entry – Gänsehaut-Feeling pur. Was dann folgt, ist Dramatik pur: Die weltbesten Handballer, die Creme de la Creme, liefern sich richtige Showdowns – der deutsche Rekordmeister THW Kiel besiegt im Semifinale das in den letzten Jahren stärkste Club-Team der Welt, Ciudad Real. F.C. Barcelona gewinnt gegen die russischen Serienmeister Chekhovskie Medvedi. Im Finale selbst drehen die Kieler dann ein Spiel, in dem wohl neun von zehn neutralen Beobachtern bis zur Mitte zweiter Halbzeit auf die Spanier gesetzt hätten.

Es ist ein Geschenk, so etwas miterleben zu dürfen“, schwärmt Stadionsprecher Flo Rudig noch Tage danach, “dieser Spielverlauf und dann noch unsere Show, die derart brennt – genial.

Fans, Presse, Spieler, Sponsoren und Veranstalter sind sich einig: Das war ein gewaltiges Spektakel. So meint etwa der Europsport-Kommentator: “Besser kann man so ein Ereignis nicht inszenieren!“. Und einer der führenden Adidas-Manager, Max Van Den Doel: “You did a great job! I love your voice.

ROODIXX möchte sich bei den Fans und vor allem auch bei den Helfern bedanken – so etwas vergisst man nicht… Danke!