RED BULL AIRRACE

RED BULL AIRRACE

Die schnellste Motorsportserie der Welt fliegt ihr Finale in Spielberg. Im Event-Cockpit: ROODIXX.

Gänsehaut-Feeling pur am Red Bull Ring – Hannes Arch rollt auf die Startpiste, zehntausende schreiben in rot-weissen Buchstaben seinen Namen auf die Tribünen und die Spannung kennt ihren Höhepunkt. Angefeuert, kommentiert, moderiert und musikalisch unterstützt von den beiden ROODIXX-Brüdern Flo und Tobi Rudig, die mit Roli Miedler einen Eurofighter als Co-Kommentator und Ö3-Mikromann Tom Walek als Fanreporter an der Seite haben.

Selbst wenn der Lokalmatador Hannes Arch im entscheidenden Finalflug die wenigen Sekunden auf den Weltmeisterschaftstitelgewinn nicht mehr aufholen kann, ist dieser von der Atmosphäre mehr als beeindruckt: “Das ist Wahnsinn. So eine Kulisse, derart begeisternde Fans – die waren so laut, wie bei einem riesigen Rock-Konzert. Gewaltig schön!”

Das WM-Finale 2014 in Spielberg ist die Rückkehr eines millionenfach besuchten Highlights: Das Red Bull Airrace ist die Königsklasse des rasanten Rennfliegens – nur 15 Meter über Grund, mit bis zu 400 km/h und 10G Belastung. Die bisherigen Saison-Stationen waren u.a. in Abu Dhabi, Polen, Großbritannien oder Las Vegas. Am Ende kann sich der Brite Nigel Lamb, vor Hannes Arch und Paul Bonhomme als neuer Airrace-Worldchampion feiern lassen.

Fans, Presse, Piloten und Race-Direction waren sich nach diesem Final-Spektakel einig: Das Red Bull Airrace wird 2015 wieder nach Spielberg kommen!

Fotos: (c) Red Bull.